webseitendesign user usability

Webdesign und die notwendige Usability

Webdesign Agenturen müssen sich wie der Name erstmals vermuten lässt nicht nur mit Webdesign beschäftigen, sondern auch mit der passenden User-Ability, kurz Usability. Diese beiden wichtigen Bereiche gehören zwar zusammen, sind aber nicht automatisch gut umgesetzt, nur weil es einer der beiden Bereiche ist.

Eine gute Usability gewährleistet den einfachen Umgang des Nutzers mit der Website. Das passende Webdesign rundet den Gesamteindruck ab und sorgt zusätzlich für eine gute User Experience.

Webdesign Usability

Sobald Webdesign und Usability nicht im Einklang zueinanderstehen, ist keine optimale Webseitendarstellung gewährleistet. Gängige Fehler sind zum Beispiel der fehlende Kontrast zwischen Text und Hintergrund, so dass die Lesbarkeit eingeschränkt ist, oder das Fehlen von Farbschemata, die kennzeichnen welche Links bereits angeklickt wurden.

Grundlegende Usability- und Webdesign-Prinzipien:

1. Um eine gute Usability zu erzielen ist es besonders wichtig eine gute Orientierung zu geben. Dem Nutzer sollte so viel Arbeit wie möglich erspart bleiben. Jeder zusätzliche Klick und jede längere Wartezeit wird als unangenehm empfunden. Deswegen ist eine ausreichende technische Ausstattung ebenso notwendig, wie eine gute Übersichtlichkeit. 

2. Es sollten nicht zu viele Informationen auf der Startseite erscheinen, da dies zur Überforderung des Nutzers führen kann. Stattdessen ist ein gutes Grundmenü sinnvoll, welches in Unterpunkten die übrigen Informationen enthält. 

3. Pop-Ups oder das Öffnen von Hintergrundseiten irritiert den Nutzer oftmals und wirkt aufdringlich, daher sollte dies gemieden werden. Alternativ sollte man Wahrnehmungsgesetze und Designregeln beachten, um eine angenehme Atmosphäre für den Nutzer zu erschaffen. 

4. Die Größe der anklickbaren Elemente ist ebenso wichtig. Diese dürfen nicht zu klein sein, da sie sonst übersehen werden können oder nicht den Anschein erwecken anklickbar zu sein. 

5. Zum Webdesign gehören außerdem Themen wie Farbwirkung, Wahrnehmungsgesetze, Typografie und das Seitenlayout. Besonders wichtig sind die Symbole und Piktogramme, da sie die anklickbaren Elemente verdeutlichen und deren Bedeutung ohne wörtliche Erklärung klar sein muss.

6. Zudem machen Bilder und Videos das Erscheinungsbild einer Website aus. Dabei ist zu beachten, dass die Ladezeiten dessen nicht überschritten werden sollten. Mit Hilfe von Frameworks kann ein einheitliches Responsive Design umgesetzt werden.

Grundelemente für Webseiten:

Die folgenden vier Grundelemente sind branchenunabhängig sinnvoll für Webseiten. 

1. Nutzer suchen oftmals als Erstes nach einer Suchfunktion, wie zum Beispiel einer Suchleiste. Im Idealfall ist dort angegeben in welcher Bibliothek man sucht (zum Beispiel „Suche in Videos“).

2. Die Website-Kennung, die meist oben links auf der Seite verankert ist und beim Anklicken zur Startseite führt ist ein weiteres Grundelement. Sie bietet eine erste Orientierung und hält dem Nutzer zusätzlich den Markennamen oder das Logo während des gesamten Vorgangs vor Augen (Corporate Marketing).

3. Das nächste Grundelement ist die primäre Navigation, die ein erstes Menü, wie zum Beispiel ein Dropdown- oder Burgermenü enthält. Sie ist wichtig, weil die Nutzer durch sie einen ersten Überblick über die Website erhalten und sich schnell zu ihrem Anliegen durchklicken können.

4. Wichtige Links als Grundelement sind ebenso wichtig, da sie danach ausgerichtet werden können, welche Links am meisten geklickt werden. Dadurch erspart man dem Nutzer Suchzeit und Konzentration. Um die Linksammlung übersichtlich zu lassen, ist es wichtig nicht zu viele Links auf die Startseite zu setzen.

Webdesign im Einklang mit Usability

Um Webdesign und Usability optimal umzusetzen und auf der eigene Website in Einklang zu bringen, ist es sinnvoll dies von einer professionelle Webdesign Agentur übernehmen zu lassen, da die Thematik sehr umfassend ist und sich je nach Branche und Fachbereich unterschiedlich umsetzen lässt.

webseitendesign user usability

Über der Verfasser:

Ich bin Marc Abromeit ist Inhaber der werbeagentur.blue in Nordwestmecklenburg. Sie sind auf Webdesign spezialisiert und bieten außerdem Lösungen im Bereich der Suchmaschinenoptimierung und dem Content Marketing. Schauen Sie doch mal bei Ihnen vorbei und überzeugen Sie sich selbst.


Alexander Kouba
Jetzt folgen

Alexander Kouba

Blogger bei Alex und Valerie
Mein Name ist Alexander Kouba und ich bin Blogger und Online Marketer.

Seit Juli 2014 betreue ich mit Valerie Djurin gemeinsam diesen Blog über Online Marketing, Webseitengestaltung, Traffic und vielem mehr.
Alexander Kouba
Jetzt folgen
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.