Niklas Hartmann

So steigern Sie Ihren Absatz durch Influencer Marketing

In den letzten Jahren ist Influencer Marketing in den Medien zum Trendbegriff geworden. Oft hört man von den Vorteilen für Unternehmen.

Vielen Entscheidern ist jedoch immer noch unklar, was sich hinter dem Begriff verbirgt. Daher möchte ich Ihnen hier die ersten Grundlagen erklären.

Weiterhin soll hier ein Überblick über den Ablauf und die Vorteile von Influencer Marketing-Kampagnen erfolgen.

Was ist Influencer Marketing?

Influencer-Marketing bezeichnet alle Marketing Aktivitäten, die Social Media Persönlichkeiten mit einer hohen Anzahl an Abonnenten beinhalten.

Durch diese Persönlichkeiten werden Werbebotschaften in den sozialen Medien verbreitet, um die Bekanntheit und / oder den Absatz eines Unternehmens zu steigern.

Dennoch gibt es auch den Trend Mikro Influencer einzubinden, die maximal 10.000 Follower haben. Dies liegt daran, dass diese meist eine höhere Interaktionsrate aufweisen.

Nach dieser kurzen Definition möchte ich Ihnen nun den Ablauf einer Influencer Marketing-Kampagne erklären.

Ablauf von Influencer Marketing Kampagnen

Um die Verkäufe Ihres Unternehmens über Plattformen wie Instagram zu steigern, benötigen Sie eine Strategie. Folgende Fragen helfen Ihnen Ihre Vorgehensweise genauer festzulegen:

  1. Wer ist Ihre Zielgruppe?
  2. Was möchten Sie mit Ihrem Instagram Profil erreichen?

Beispielsweise hat ein Unternehmen, das Schmuck an Frauen verkauft, eine ganz andere Zielgruppe als ein Fitnessstudio.

Tipps:

  1. Definieren Sie Ihre Zielgruppe so genau wie möglich.
  2. Je besser Sie diese definieren, desto wirkungsvoller sind später Ihre Marketing-Aktivitäten.

Die zweite Frage ist dabei auch entscheidend. In diesem Artikel werde ich Ihnen vor allem aufzeigen, wie Sie mehr Produkte verkaufen.

Es gibt jedoch auch viele weitere Ziele z.B. die Markenbekanntheit zu steigern oder mehr Newsletter Anmeldungen zu erzielen.

Der nächste Schritt ist nun die Analyse der Influencer Profile.Viele Influencer haben sich Fake Follower und Likes gekauft, um das eigene Profil aufzuwerten.

Daher ist es sinnvoll sich die letzten Gefällt mir Angaben einiger Bilder genauer anzuschauen.

  1. Gibt es Gefällt mir Angaben von Nutzern ohne Profilbild?
  2. Konnten Sie einen unerklärlichen Anstieg der Gefällt mir Angaben und / oder der Anzahl der Abonnenten feststellen?

Nachdem Sie diese zwei Fragen beantworten haben, können Sie ein erstes Urteil über das Nutzerprofil treffen.

Kooperation mit Influencern

Im nächsten Schritt können Sie die Influencer gezielt anschreiben und Bedingungen vereinbaren.

Mein Tipp: Arbeiten Sie mit dem Influencer über Provisionen zusammen! So stellen Sie sicher, dass Sie nur Geld zahlen, wenn ein Kunde auch Ihr Produkt kauft.

Dadurch haben Sie Planungssicherheit.

Wenn Sie nämlich einen vorher vereinbarten Geldbetrag zahlen, können Sie nur schwer einschätzen, ob und wie viele Kunden das Produkt kaufen.

Weiterhin ist es wichtig, dass Sie sich die Rechte an den Bildern der Influencer sichern. So können Sie auch in Offline Marketing Kampagnen auf diese zurückgreifen.

Viele Unternehmer unterliegen immer wieder der Versuchung den Influencern Vieles vorzuschreiben.

Oft ist es jedoch sinnvoll dem Influencer Gestaltungsfreiheit zu lassen. Die Nutzer wissen schließlich am besten, welche Inhalte von Ihrer Zielgruppe gut angenommen werden.

Reachon

Instagram Werbung: Mehr Absatz

Eine weitere gute Alternative, um die eigenen Verkäufe zu steigern, ist Werbung auf Instagram zu schalten.

Über den Facebook Werbeanzeigenmanager haben Sie dazu die Möglichkeit.

Wie auch beim Influencer Marketing ist es wichtig, dass Sie ihre Zielgruppe kennen. Neben dem Inhalt ihrer Werbeanzeige müssen Sie schließlich auch die Gruppe definieren, die Sie erreichen möchten.

Falls Sie eine Werbekampagne auf Instagram durchführen möchten, sollten Sie mehrere Anzeigen erstellen.

Dies hat den Vorteil, dass Sie nach einer Weile abschätzen können, welche Anzeige am besten funktioniert. Dadurch können Sie auf die Anzeige umsteigen, die die größte Interaktionsrate aufweist.

So bekommen Sie für weniger Geld mehr Klicks und Verkäufe.

Dieser Vorgang ist auch unter dem Namen A-B Test bekannt. Diese Option können Sie direkt im Facebook Manager auswählen.

Instagram Shopping aktivieren

Wenn Sie ein E-Commerce Unternehmen sind, haben Sie auf Instagram die Option Kunden direkt über ihre Beiträge einkaufen zu lassen. Dazu müssen Sie einfach nur die Bilder markieren und das passende Produkt auswählen.

Auch diese Funktion müssen Sie über Facebook aktivieren. Dies lohnt sich für Unternehmen auf jeden Fall.

Wenn Nutzer Ihr Profil aufrufen, können diese über Instagram direkt auf Ihren gesamten Produktkatalog zugreifen.

Das hilft Ihnen langfristig ihren Absatz zu steigern. Weiterhin hat dies den Vorteil, dassNutzer noch nicht einmal Instagram verlassen müssen, um bei Ihnen einzukaufen.

Autorenbeschreibung:

Niklas Hartmann ist Betreiber der Agentur ReachOn, die sich auf Instagram, Influencer- und Facebook-Marketing spezialisiert hat. Im Fokus der Agentur stehen vor allem kleine und mittelständische Unternehmen.

Alexander Kouba
Jetzt folgen

Alexander Kouba

Blogger bei Alex und Valerie
Mein Name ist Alexander Kouba und ich bin Blogger und Online Marketer.

Seit Juli 2014 betreue ich mit Valerie Djurin gemeinsam diesen Blog über Online Marketing, Webseitengestaltung, Traffic und vielem mehr.
Alexander Kouba
Jetzt folgen
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.