Kommentar Marketing

Wie führt Kommentar Marketing zu mehr Traffic?

Traffic generieren, also die Besucheranzahl auf unserer Seite erhöhen, wollen wir alle. Am besten vollkommen automatisch und ohne großen Aufwand. Und, was ganz wichtig ist: kostenlos sollte es auch sein. Heute habe ich eine gute Neuigkeit für Sie: es gibt eine Strategie, die genau auf das zutrifft – Kommentar Marketing!

Was ist Kommentar Marketing?

Kurz gesagt: Kommentar Marketing bedeutet Backlinks auf anderen Blogs zu hinterlassen. Aber nun mal langsam. Was bedeutet das?

Sie haben eine eigene Website oder einen Blog und möchten diese bekannt machen, in dem Sie mehr Besucher auf Ihre Seite bekommen.  Sie könnten diese natürlich auf Social Media Plattformen bewerben und/oder Werbung darauf schalten. Das sind Methoden, die Sie natürlich laufend durchführen können (vor allem Social Media Plattformen haben ein sehr hohes Potenzial, welches häufig unterschätzt wird). Kommentar Marketing ist allerdings eine Strategie, bei der Sie ganz einfach einen großen Teil Ihrer Zielgruppe erreichen, nämlich Personen, die ebenfalls mit und über das Internet arbeiten. Sie suchen also nach Blogs von Menschen, die aus Ihrer Branche stammen. Fast alle haben in ihren Blogs unter jedem Artikel eine Kommentar-Funktion eingeführt.

Kommentar Marketing

Das besondere an dem Hinterlassen von Kommentaren, ist die Angabe Ihrer Website bzw. Ihres Blogs. Dadurch können Sie Traffic generieren, denn jede weitere Person, die sich diesen Artikel durchliest, sieht Ihren Kommentar und gelangt durch Klicken auf Ihre Website. Gerade am Anfang ist es empfehlenswert so viele Kommentare wie möglich auf unterschiedlichen Blogs zu hinterlassen. Durch Kommentar Marketing erhalten Sie nämlich zusätzlich einen Wiedererkennungswert. Dadurch, dass Sie immer wieder Kommentare hinterlassen, sind Sie für die anderen Blog-Leser präsent. Die Chancen, dass diese neugierig werden und früher oder später auf Ihren Kommentar klicken und auf Ihre Seite kommen, steigt stetig.

Kommentar hinterlassen

Für den Wiedererkennungswert ist es aber wichtig, dass neben Ihrem Namen auf Ihr Bild (welches Sie im Idealfall immer verwenden) zu sehen ist. Wie Sie diesen sogenannten „Gravatar“ erstellen können Sie in unserem Artikel „Gravatar – Klick für Klick erklärt“ nachlesen.

Was sollen Sie in den Kommentaren schreiben?

Grundsätzlich ist es egal, was Sie für Kommentare hinterlassen. Es sollte nur ersichtlich sein, dass Sie den Artikel gelesen haben, denn wenn Ihr Kommentar nicht zum Thema passt, kann es sein, dass dieser erst gar nicht freigeschalten wird. Das Gleiche gilt natürlich auch für Beschimpfungen oder ähnlichem.

In einem Kommentar können also

-Komplimente und Lob

-Tipps und Anregungen

-konstruktive Kritik

-deine Meinung und Erfahrungen enthalten sein

Am besten stellen Sie einen Bezug zu sich selbst her. Ein Satz wie „Toller Artikel“ ist zu wenig. Erklären Sie warum Sie ihn toll finden. Was konnten Sie daraus mitnehmen? Was hat Ihnen geholfen? Sie müssen versuchen etwas von sich preiszugeben, ansonsten wirkt es als würden Sie Ihren Kommentar nicht ehrlich meinen, sondern nur etwas schreiben, damit Sie gesehen werden. Natürlich zielt Kommentar Marketing zwar darauf ab, aber jeder Blogger freut sich über einen gehaltvollen Kommentar unter den Blogartikeln. Aus diesem Grund verweisen Sie im Text nicht nochmals auf Ihre Seite. Solche Kommentare werden als Werbung deklariert und von den Bloggern nicht freigeschalten. Dass sie Ihre Website bei Ihren persönlichen Angaben hinterlassen dürfen/können reicht vollkommen aus.

Viel Erfolg bei der Umsetzung Ihres persönlichen Kommentar Marketing!

Ihre Freunde und Partner

Alex und Valerie

Weitere nützliche Tipps rund um das Thema Bloggen erhalten Sie bei “Let’s Blog“.

P.S.: Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, hinterlassen Sie bitte einen Kommentar. Teilen Sie uns auf diesem Weg ihre Meinung zum Thema oder Anregungen mit. Welche Erfahrungen haben Sie bislang gemacht?

Valerie Djurin
Jetzt folgen

Valerie Djurin

Blogger bei Alex und Valerie
Mein Name ist Valerie Djurin und ich bin Bloggerin und Online Marketerin.

Seit Juli 2014 betreue ich mit Alexander Kouba gemeinsam diesen Blog über Online Marketing, Webseitengestaltung, Traffic und vielem mehr.
Valerie Djurin
Jetzt folgen

Letzte Artikel von Valerie Djurin (Alle anzeigen)

8 Antworten
  1. Johannes
    Johannes says:

    Hallo,
    ich bin nur für den Backlink hier … 😉
    Nein Quatsch, Guter Artikel. Kommentare beleben einen Blog und gehören einfach dazu. Wenn man einen interessanten Beitrag liest bzw. gefunden hat, dann sollte man auch ein Kommentar dalassen.
    Grüße

    Antworten
  2. Dominik
    Dominik says:

    Tatsächlich ein sehr schöner Beitrag.
    Kurze Ergänzung: Backlinks aus Kommentaren sind entweder nofollow oder wenn dofollow, dann so schwach, dass sie kaum Effekte auf SEO haben. Natürlich gehören Kommentar-Backlinks zu einer natürlichen Linkstruktur dazu, allerdings sollte man auch nur wirklich da aktiv sein, wo die eigenen Kompetenzen liegen. Ich persönlich nutze Kommentare eher, um Kontakte zu anderen Bloggern zu knüpfen, woraus sich später Gastartikel oder ähnliches ergeben.

    LG

    Antworten
    • Valerie Djurin
      Valerie Djurin says:

      Danke für deinen Kommentar! Das stimmt natürlich, über die Kommentarfunktion lassen sich gute Kontake knüpfen. Ich denke, gerade Internetseiten mit hohem Page-Rank sollten ihre Kommentare immer als nofollow setzen, da so die Chance auf hochwertige Kommentare höher ist.
      Lg Valerie

      Antworten
  3. Walter Bracun
    Walter Bracun says:

    In diesem Sinne hinterlasse ich meinen Kommentar, indem ich mich für diesen Beitrag bedanke. –
    Erwähnenswert erscheint mir allerdings noch, dass Backlinks notwendig sind, um in der Google-Hierarchie Stück für Stück nach oben zu kommen.
    Weiterhin alles Gute und viel Erfolg!
    Walter Bracun

    Antworten
    • Valerie Djurin
      Valerie Djurin says:

      Hallo Walter!
      Du hast natürlich vollkommen recht und hast mir doch glatt mein nächstes Thema vorweggenommen 😉 In meinem nächsten Artikel geht es nämlich genau darum (kommt diese Woche noch online).

      Lg Valerie

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Mit dieser Methode können auch Sie Backlinks sammeln. Mehr zu diesem Thema können Sie unter „Wie führt Kommentar Marketing zu mehr Traffic?“ […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *