Video teilen

Video teilen – 1 Upload – 60 Portale – Klick für Klick erklärt

Ein Video zu erstellen ist eine mühsame und langwierige Aufgabe. Das Video teilen und Hochladen auf Youtube & Co. dauert ebenfalls eine gefühlte Ewigkeit. In diesem Videobeitrag zeigen wir Ihnen jedoch einen Anbieter mit dem Sie genau das machen. Klick für Klick erklärt, wie Sie mit einem Upload, dutzende Netzwerke gleichzeitig versorgen. Klicken Sie auf das Video um mehr zu erfahren.

Klick für Klick erklärt

Hier finden Sie nun die wichtigsten Schritte nocheinmal zusammengefasst.

  1. Öffnen Sie die Seite von Videocounter.com
  2. Klicken Sie auf Anmelden
  3. Eröffnen Sie ein neues Konto
  4. Fügen Sie die Portalkonten hinzu
  5. Laden Sie das Video hoch

Diese Grafik zeigt Ihnen die Startseite von Videocounter. Klicken Sie auf den Button „Anmelden“ und anschließen, wie in der unteren Grafik gezeigt auf „Konto eröffnen“.

Video teilen

Video teilen

Geben Sie nun Ihre E-Mail Adresse ein. Vergeben Sie ein Passwort, bestätigen Sie dieses und geben Sie anschließend die Zeichen in der Grafik ein. Bestätigen Sie die AGB und Klicken Sie auf „Konto anlegen“. Sie erhalten nun ein E-Mail mit einem bestätigungslink. Sobald Sie auf diesen geklickt haben, können Sie sich mit Ihren Benutzerdaten in Ihr Profil einloggen.

Video teilen 3

Sobald Sie sich in Ihr Profil eingeloggt haben, fügen Sie zunächst Ihre gewünschten Profile hinzu. Klicken Sie dazu auf „Portalkonten“. Zunächst vergeben Sie einen Namen bei  „VCPortal“. Dies ist jener Name, mit dem Sie nach außen hin auftreten. Diesen müssen Sie eingeben, den dies ist die Basis für sämtliche weitere Portale.

Geben Sie nun für die jeweiligen Portale immer Ihren Usernamen und das Passwort ein. Wichtig ist: Erfinden Sie die Eingaben nicht. Sie müssen zuvor bei jedem der gewünschten Portale ein Profil einmalig anlegen und diese Usernamen und Passwörter hier in der Liste eintragen. Nur kann Videocounter eine Verbindung zu Ihren Portalen herstellen.

Video teilen Video teilen

 

Klicken Sie nun im Hauptmenü auf den Button „Uploader“. Wählen Sie die gewünschten Portale, auf denen Ihr Video erscheinen soll. Wichtig: Sie können immer nur jene Portale auswählen, bei denen Sie zuvor Ihre Benutzerdaten hinterlegt haben. Im Optimalfall können Sie bis zu 60 Portale auswählen.

Anschließend wählen Sie ihre Quelle. Entweder Sie laden das Video von Ihrer Festplatte hoch, importieren ein Video von Youtube oder laden ei Video von einem Server hoch. Beachten Sie aber die gültigen Dateiformate und die maximale Uploadgröße von 300MB.

Video teilen

Nun kommen wir zu den wichtigsten Eingaben Ihres Videos. Youtube & Co. beurteilen Ihre Videos nach 7 Gesichtspunkten. Diese sind der Wichtigkeit nach geordnet: Titel, Tags, Beschreibung, Bewertungen, Kommentare, Verlinkungen Ihres Videos und Speicherungen Ihre Videos unter den Favoriten. Von diesen Punkten können Sie 3 hier steuern. Geben Sie also Titel, Tags und Beschreibung ein und achten Sie auf darauf, dass Ihre Keywords darin vorkommen. Videoportale haben keinen Einblick auf den Inhalt Ihrer Videos, sondern nur auf Titel, Tags und Beschreibung.

Wählen Sie anschließend die Sprache, eine Kategorie und stellen Sie die Sichtbarkeit auf „Öffentlich“. Klicken Sie anschließend auf „Upload“.

Video teilen

Videocounter lädt nun Ihr Video hoch. Schließen Sie die Seite nicht und laden Sie die Seite nicht erneut. Es dauert nun mal seine Zeit. Ein Fortschrittsbalken und eine Zeiteingabe sagen Ihnen wie lange. Nachdem das Video hochgeladen wurde, wird es noch verarbeitet. Lassen Sie die Seite unverändert, bis der Upload fertig ist

nach erfolgreichem Upload klicken Sie in der Rubrik „Uploader“ auf Status. Hier können Sie Ihre Uploads einsehen. Bedenken Sie: Wenn Sie ein Video hochgeladen haben, ist es zunächst nur auf dem Videocounter-Server. Es muss noch verteilt werden. Dies kann ein wenig dauern und wird Ihnen in gelber Farbe angezeigt.

Video teilen Video teilen

Resumee zum Video teilen mit Videocounter

Durch dieses Tool laden Sie ein Video einmalig hoch und es wird bis zu 60 Mal für Sie verteilt. Händisch könnten Sie das nie nachmachen und vorallem wäre Ihr Computer und Ihre Internetgeschwindigkeit ständig durch das Uploaden beeinträchtigt. Sie sparen somit viel Zeit und schaffen eine 60 Mal höhere Wahrscheinlichkeit in den Suchmaschinen gefunden zu werden. Das liegt daran, dass in unterschiedlichen Protalen verschiedene Keywords immer unterschiedlich stark genutzt werden und Sie in jedem Portal anders ranken.

Viel Erfolg bei der Umsetzung Ihrer Videokampagne!

Ihre Freunde und Partner

Alex und Valerie

 

 

 

Alexander Kouba
Jetzt folgen

Alexander Kouba

Blogger bei Alex und Valerie
Mein Name ist Alexander Kouba und ich bin Blogger und Online Marketer.

Seit Juli 2014 betreue ich mit Valerie Djurin gemeinsam diesen Blog über Online Marketing, Webseitengestaltung, Traffic und vielem mehr.
Alexander Kouba
Jetzt folgen
4 Antworten
  1. Andreas
    Andreas says:

    Danke. Sehr guter Tipp. Früher schon mal gehört, aber wieder vergessen. Jetzt habe ich mich gleich mal angemeldet. Bin auf den Test gespannt. Alles Gute für den Rest des Neuen Jahres! Andreas

    Antworten
    • Valerie Djurin
      Valerie Djurin says:

      Hallo Andreas!

      Freut uns, wenn du den ein oder anderen Tipp umsetzen kannst!
      Danke, wir wünschen dir auch alles Gute und Erfolg!

      Liebe Grüße, Valerie

      Antworten
  2. Ulrike Giller
    Ulrike Giller says:

    Hallo Alexander,
    ja, das ist wirklich praktisch und Videos sind heute nicht zu unterschätzen. Alledings werden sie wirklich noch viel zu wenig genutzt.
    Bisher war ich mir nicht schlüssig, ob ich das Portal nutzen sollte. Jetzt werde ich es mir wirklich überlegen.
    Viele Grüße
    Ulrike

    Antworten
    • Alexander Kouba
      Alexander Kouba says:

      Hallo Ulrike!
      Danke für deinen Beitrag! Das ist vollkommen richtig. Videos werden bislang noch sehr selten genutzt. Der Hauptgrund ist schlicht und einfach die Arbeit, die dahinter steckt. Eine Klick-für-Klick-Anleitung oder ein Video, in dem man selbst zu sehen ist, beherbergt eine Reihe von unterschiedlichen Herausforderungen, denen man sich erst einmal stellen muss. Und genau da habe ich mir gedacht, wenn man schon ein Video aufwendig produziert, dann sollte es aber auch überall erscheinen.
      lg Alex

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *