Social Media Marketing Fehler

Die 5 größten Social Media Marketing Fehler

Social Media Plattformen als Marketingmittel zu nutzen ist mittlerweile selbstverständlich. Auch wir erwähnen in unseren Beiträgen immer wieder die Wichtigkeit auf diese zurück zu greifen. Durch Social Media Marketing können nämlich viele Marketingzeile gleichzeitig erreicht werden. Aus diesem Grund ist in den letzen Jahren ein regelrechter „Ansturm“ auf diese Plattformen passiert. Fast jede Privatperson, Selbstständiger, Unternehmer und auch Firmen sind ein Teil dieser weltweiten Community. Doch nicht jeder nutzt Social Media Plattformen so bedacht wie er es eigentlich sollte. Ich will damit sagen, dass obwohl Social Media Marketing im ersten Moment relativ einfach und simpel klingen mag, es trotzdem Fehler gibt die laufend gemacht werden.

5 Social Media Marketing Fehler

Fehler Nr. 1: Keine Zielgruppe

Alle Marketingstrategien haben etwas gemeinsam: die Definition einer Zielgruppe. Ein großer Social Media Marketing Fehler ist es daher einfach wahllos Postings zu „verstreuen“. Die Grundidee dieser Plattformen war es nicht als Werbe-Megaphon zu dienen, sondern Menschen die Möglichkeit zu geben sich auszutauschen und informatives bzw. neues zu den eigenen Interessen zu finden. Diese Aspekte sollten auch im Social Media Marketing berücksichtigt werden. Es ist daher wichtig, dass Sie nur jenen Menschen, die sich für ihr Grundthema bzw. Ihre Branche interessieren, Informationen, Neuigkeiten, Produktinformationen etc. bereitstellen. Somit können Sie sicher sein, dass Sie zum einen die richtigen und für Sie wichtigen Personen erreichen und zum anderen niemanden mit Ihren Postings „nerven“(sowas kann nämlich im schlimmsten Fall sehr negative Auswirkungen haben, anstatt dass es Ihnen hilft).

Fehler Nr. 2: Zu viel verkaufen

Klassische Werbung (in Form von Fernseh-Spots, Radio-Spots, Zeitungsinseraten, Werbebannern etc.) sind immer auf „Verkaufen“ ausgerichtet, indem sie bei uns ein Bedürfnis wecken, welches wir mit dem Kauf stillen können. Social Media Marketing ist aber viel mehr als das: Sie haben die Möglichkeit Ihre Zielgruppe kennen zu lernen und Ihre Zielgruppe lernt Sie kennen. Sympathie, Neugierde, Interesse, Spannung, Kompetenz etc. sind die wesentlichen Eigenschaften, um die es im Social Media Marketing geht. Verkaufen ist Nebensache. Von dem her sollten Postings nie in Form von klassischer Werbung eingesetzt werden. Die Menschen sollen Sie sympathisch finden und gleichzeitig erkennen warum genau Sie für sie wichtig, hilfreich, interessant etc. sind. Wenn Menschen selber entscheiden, dass sie zu Ihnen kommen, dann ist diese Entscheidung viel wertvoller und „stabiler“, als wenn eine Werbung ihnen diese Entscheidung in den Kopf „gepflanzt“ hat. Eine neue Getränkemarke auszuprobieren, die wir in der Werbung gesehen haben, wagen wir relativ schnell. Aber den Frisör, bei dem wir uns wohl fühlen und mit dessen Arbeit wir immer zufrieden waren, gegen einen anderen „einzutauschen“ nur weil eine Zeitungsanzeige bewirbt wie toll dieser ist, werden wir normalerweise nicht so schnell machen. Also: nutzen Sie Social Media Marketing, um genau dieses Vertrauen und diese Bindung aufzubauen.

Fehler Nr. 3: Der Marke treu bleiben

Postings sollten immer etwas mit Ihrer Marke, Geschäft, Produkten, Branche etc. zu tun haben. Alles was darüber hinaus geht sollte mit Bedacht veröffentlich werden. Humor ist zwar erlaubt aber sollte nicht über das Ziel hinaus „schießen“. Das Gleiche gilt für Postings die Diskussionen auslösen können, welche nichts mit Ihrer Marke zu tun haben. Bei jedem Postings sollten sie sich selber Fragen: Welche positiven Auswirkungen hat dieser auf meine Marke und auf meine Kunden/Interessenten?

Fehler Nr. 4: Korrekturlesen

Auch wenn die meisten Postings nur aus einem Satz bestehen sollte auch hier das Korrekturlesen nicht vernachlässigt werden. Rechtschreibfehler und sonstiges sind leider oft ein gefundenes Fressen für zynische Kommentare (ganz besonders, wenn regelmäßig Fehler auftreten).

Fehler Nr. 5: Koordination und Organisation

Der Zeitpunkt für die Veröffentlichung eines Postings ist entscheidend. Die Zeit auf Social Media Plattformen vergeht unglaublich schnell – laufend werden von anderen neue Sachen veröffentlicht. Daher ist es zum einen wichtig, einen Zeitpunkt zu wählen an dem Ihr Posting von den meisten auch gesehen werden kann und zum anderen, dass Sie dies auch regelmäßig tun. Ansonsten werden Sie leider in der Flut an Neuigkeiten untergehen.

Ich hoffe, dass Ihnen diese 5 Tipps bei Ihrem persönlichen Social Media Marketing in Zukunft weiter helfen werden.

Ihre Freunde und Partner

Alex und Valerie

P.S.: Wenn Ihnen dieser Beitrag über die 5 Fehler im Social Media Marketing gefallen hat, hinterlassen Sie bitte einen Kommentar. Teilen Sie uns auf diesem Weg ihre Meinung zum Thema oder Anregungen mit. Welche Erfahrungen haben Sie bislang gemacht?

Valerie Djurin
Jetzt folgen

Valerie Djurin

Blogger bei Alex und Valerie
Mein Name ist Valerie Djurin und ich bin Bloggerin und Online Marketerin.

Seit Juli 2014 betreue ich mit Alexander Kouba gemeinsam diesen Blog über Online Marketing, Webseitengestaltung, Traffic und vielem mehr.
Valerie Djurin
Jetzt folgen

Letzte Artikel von Valerie Djurin (Alle anzeigen)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *