selbstständig

Wie mache ich mich selbstständig?

Sie sind in Ihrer bisherigen Tätigkeit unterfordert und möchten neue Erfolge in einem eigenen Business verbuchen? Folgende Dinge müssen Sie dabei unbedingt berücksichtigen um selbstständig zu werden:
Nehmen Sie sich für die Gründung Ihres Business ausreichend Zeit. Viele Neugründungen scheitern, oft auch begründet durch die fehlende Vorausschau und Planung. Bei der Gründung Ihrer Selbstständigkeit durchlaufen Sie vier Phasen:

1. Visions- und Gedankenphase

In diesem ersten Abschnitt durchlaufen Sie in Ihrem Kopf immer wieder Gedankenexperimente zum Thema Selbstständigkeit. Nach und nach kommt Ihnen eine Idee, eine Vision. In Ihrem Kopf setzt sich die Idee fort, baut sich aus, der Gedanke verfestigt sich und wird zu Ihrem Willen. Das ist wichtig, denn das, worauf Sie sich gedanklich konzentrieren, wird auch passieren!

2. Gründungsphase

In Ihrem Kopf haben Sie die Gründung bereits fixiert und wissen, dass Sie sich selbstständig machen wollen. Nun müssen Sie Ihre Gedankengänge auch schriftlich festhalten und dabei ins Detail gehen, was Sie genau erreichen wollen. Das hilft nicht nur Ihnen zum besseren Verständnis, sondern erleichtert auch Ihrem Umfeld und eventuellen Start-Helfern beim Verständnis. Wichtig ist auch, als selbstverständlich gemeinte Dinge zu notieren und zu erläutern.

 

  • Basis verschaffen: Sie sammeln Informationen zu Ihrer Gründung: Haben Sie schon eine Geschäftsidee? Wenn nicht, besuchen Sie eine Gründermesse oder eine Franchsiemesse zur Ideenfindung.

Tipp: Die Gründerküche veröffentlicht viele gute Tipps für Start Ups und Neugründungen. Auch der eine oder andere Messetipp ist hier dabei.

  • Auswahl Ihrer eigenen Geschäftsidee
  • Ziele definieren: Was wollen Sie erreichen? Wer unterstützt Sie dabei? Wer sind Ihre Partner? Wie lange soll es dauern?

Tipp: Exakte Zieldefinition machen Sie mit der SMART-Formel.

  • Ausgangssituation analysieren: Brauchen Sie noch eine Ausbildung? Müssen Sie noch eine Befähigung nachweisen? Dürfen Sie das machen, was Sie vorhaben? Sind Sie bereit selbstständig zu werden?
    Tipp: Werfen Sie einen Blick in die Liste der freien und reglementierten Gewerbe um gang sicher zu gehen. Dabei gibt es länderspezifisch natürlich Unterschiede! Alle notwendigen Informationen für Österreich finden Sie hier.

 

  • Professionellen Rat hinzuziehen: Lassen Sie sich von externen Personen beraten. Ziehen Sie bei Bedarf Juristen hinzu. Erkundigen Sie sich bei betreffenden Behörden.

Tipp: Hier finden Sie alle nötigen Informationen zur Anmeldung eines Gewerbes.

3. Planungsphase

In dieser Phase bekommen die Ziele und angedeuteten Abläufe aus der Gründungsphase eine konkretere Bedeutung. Sie beschäftigen sich nun mehrheitlich mit Analysen und versuchen den Markt zu erfassen:

 

  1. Konzepte für Marketing, Risiko, Projektplanung, Kosten- und Finanzplanung erstellen
  2. Markt-, Standort- und Risikoanalysen durchführen
  3. Zeitliche Koordination planen: Ablauf- und Terminplanung
  4. Rechtsgrundlagen, Verantwortlichkeiten festlegen, Gewerbeberechtigung einholen
  5. Businessplan schreiben

 

Tipp: Hier finden Sie eine Gedankenstütze zum Businessplan.

4. Umsetzungsphase

Nachdem der Businessplan steht, wurden alle Eventualitäten in Betracht gezogen und Sie können Ihrem Start-Up grünes Licht geben. Wichtig ist: Lassen Sie sich bei allen Phasen, die Sie durchlaufen immer von fachkundigen Personen beraten. Ein Rechtsbeistand ist von Beginn an notwendig, ziehen Sie wenn nötig auch einen Unternehmens- oder Gründungsberater hinzu. Oft bekommen Sie auch von Ämtern und Behörden kostenlose Unterstützung diesbezüglich. Wichtig ist auch zu wissen, dass gerade in der Umsetzungsphase nichts so läuft wie es in der Theorie geplant wurde. Machen Sie sich auf Widerstand, unvorhersehbare Probleme und Konfliktbewältigung bereit. Gerade zu Beginn sind Zuständigkeiten noch nicht richtig abgeklärt, Mitarbeiter noch nicht eingespielt und Produkte und Abläufe noch nicht getestet. Alles wird ein wenig länger dauern, als in der Theorie anberaumt. Wenn Sie selbstständig sind, ist das aber normal und legt sich nach einem gewissen Zeitraum.

Risikolos selbstständig werden

Home Based Business, Network Marketing oder Online Marketing eignet sich ebenfalls gut um leicht und ohne Risiko selbstständig zu werden. Auch wir haben uns für diesen Weg entschieden. Erkundigen Sie sich bei uns und erfahren Sie mehr über unsere Selbstständigkeit.

Viel Erfolg beim selbstständig werden!

Ihre Freunde und Partner
Valerie & Alex

Die viele Planerei mag zunächst verwirrend erscheinen. Darum empfehlen wir Ihnen Effizienz Plus. Damit lernen Sie strukturiert zu arbeiten und immer das umzusetzen, was Sie sich vorgenommen haben. Hier gehts zu Effizienz Plus.

P.S.: Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat, hinterlassen Sie bitte einen Kommentar. Teilen Sie uns auf diesem Weg ihre Meinung zum Thema oder Anregungen mit. Welche Erfahrungen haben Sie bislang gemacht?

Alexander Kouba
Jetzt folgen

Alexander Kouba

Blogger bei Alex und Valerie
Mein Name ist Alexander Kouba und ich bin Blogger und Online Marketer.

Seit Juli 2014 betreue ich mit Valerie Djurin gemeinsam diesen Blog über Online Marketing, Webseitengestaltung, Traffic und vielem mehr.
Alexander Kouba
Jetzt folgen
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *