5 Plugins für die Sicherheit bei Wordpress

5 Plugins zur Sicherheit ihrer WordPress Homepage

WordPress ist der wohl am häufigsten genutzte Anbieter, wenn es um die Erstellung einer eigenen Homepages oder Blogs geht. Doch die Beliebtheit bringt auch Nachteile mit sich. Dies verstärkt in den letzten Monaten in Form von Angriffswellen, die die Sicherheit der Website beeinträchtigen. Spezielle Plugins, welche die Sicherheit der eigenen Website erhöhen und vor Hackerangriffen schützen, sind daher ratsam. Grundsätzlich gilt es einfache Regeln zu beachten, um seinen Blog gegen Fremdnutzer abzusichern. So wie das Verwenden von sicheren Passwörtern, das regelmäßige ändern des Admin Usernamens, einen Two-Step-Authentication Prozess zur Anmeldung oder das Verwenden von Security Plugins.
Darüber hinaus hat jeder WordPress Webseitenbetreiber aber auch die Möglichkeit sich besser und verstärkt abzusichern. Wie dies möglich ist, erfahren Sie hier. Im Folgenden werden 5 Plugins vorgestellt, mit denen sich jeder WordPress Webseiten Betreiber vor unerwünschten Angriffen und Hackerversuche schützen kann.

Limit Login Attempts

Dieses Plugin bezieht sich auf die Anzahl der Anmelde- bzw. Login-Versuche für die jeweilige Website. Grundsätzlich hat WordPress selbst keine Limitation an Anmeldeversuchen. Möchte jemand also den Zugang zu einer Webseite versuchen unerlaubt zu öffnen, so hat er unbegrenzt Möglichkeiten Passwörter einzugeben. Limit Login Attempts schiebt diesen Brute-Force Angriffen einen Riegel vor und schützt den eigenen WordPress Account. Limit Login Attempts

Stealth Login Page

Wem die Limitierung der Anmeldeversuche noch nicht ausreicht, der kann sich dem Stealth Login Plugin bedienen. Denn mit diesem Plugin ist ein Anmelden und Einloggen nur noch mit Pincode bzw. Autorisationscode möglich. Die Kombination beider Plugins bietet übrigens eine doppelte und erhöhte Sicherheit. Stealth Login Page

Antispam Bee Plugin

Antispam Bee ist ein hervorragendes Plugin möchte man seine Foren und Kommentierbereiche Spam frei halten. Das Besondere an diesem Plugin ist die Tatsache, dass man die Benutzersprache auswählen kann. Kommentarspam ade mit dem Antispam Bee Plugin. Die gespamten Kommentare werden übrigens auch gesammelt, so dass jeder Websiten Benutzer jeder Zeit die Möglichkeit hat die gefilterten Kommentare einzusehen und die Filterfunktionen anzupassen. Antispam Bee

Bad Behavior

Ähnlich wie Antispam Bee funktioniert auch das PHP basierende Bad Behavior Plugin, mit dessen Hilfe Link Spam blockiert. Nicht wie bei Antispam Bee, wo Spam gefiltert und aussortiert aber gespeichert wird, arbeitet dieses Plugin, sondern es fungiert mehr als Tuersteher, der Spammer im generellen daran hindern den Blog und die Website zu verunreinigen. Der Nachteil ist, dass dem Betreiber kein Hinweis, bzw. Einblick auf die abgelehnten Beiträge ermöglicht wird. Bad Behavior

BulletProof Security

All-In-One ist manchmal auch nicht verkehrt und dafür gibt es das BulletProof Security Plugin. Dieses Plugin schützt die Website, ihre Inhalte und Dateien vor diversen Angriffen. Auch im Bereich des Login-Schutzes greift das BulletProof Security Plugin. Es ist ein Allrounder bei Sicherheitsfragen. BulletProof Security

Ihre Freunde
Alex und Valerie

Alexander Kouba
Jetzt folgen

Alexander Kouba

Blogger bei Alex und Valerie
Mein Name ist Alexander Kouba und ich bin Blogger und Online Marketer.

Seit Juli 2014 betreue ich mit Valerie Djurin gemeinsam diesen Blog über Online Marketing, Webseitengestaltung, Traffic und vielem mehr.
Alexander Kouba
Jetzt folgen
4 Antworten
  1. Harald
    Harald says:

    „das regelmäßige ändern des Admin Usernamens, „, wie ist das gemeint? Ich kann doch nur das Passwort ändern, der Benutzername muß aber bleiben.

    Antworten
    • Alexander Kouba
      Alexander Kouba says:

      Hallo Harald!

      Das stimmt. Das ist leider ein wenig unglücklich formuliert. Gemeint habe ich damit das neue Anlegen. Im Dashboard geht es ganz einfach: Neuen User anlegen und die Rolle Admin zuweisen. Anschließend mit diesem Account einloggen und den alten Admin löschen.

      lg Alex

      Antworten
  2. Sven
    Sven says:

    Hallo Alexander,

    was ich noch wärmstens empfehlen kann: Anti-Malware Security and Brute-Force Firewall. Das Plugin hat den großen Vorteil, dass regelmäßig neue Definitionen, so wie man es von einem Virenscanner kennt, bereitgestellt werden. Daneben schützt es noch vor Brute Force Attacken. Ich habe das Plugin in fast allen meine WP-Installationen laufen.

    Bei Limit Login Attempts wäre ich vorsichtig. Das ist ewig nicht mehr aktualisiert worden. Sowas ist dann auch eine Gefahr für sich selbst.

    Grüße
    Sven

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] mit der Beliebtheit kommen auch ein paar Nachteile. So wie bereits in unserem Artikel „5 Plugins zur Sicherheit ihrer WordPress Homepage“ hingewiesen, sieht sich das Content Management System in der letzten Zeit häufigen Angriffen von […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *