Google Ranking

Gastartikel von Dirk Schiff: Sowohl organisch als auch lokal bei Google im oberen Ranking platziert sein

Hierbei handelt es sich um ein gesetztes Ziel eines jeden Webseiteninhabers egal ob aus München, Berlin oder Stuttgart. Doch stellt es sich meistens als recht schwierig dar zwischen den ganzen Mitbewerbern eine gute Platzierung in der organischen Suche zu erzielen. Hier kann es sinnvoll sein das lokale Ranking zu erhöhen. Dies kann mit einfachen Vorgängen realisiert werden.
Es sollte zuerst überprüft werden, sofern es sich um eine Firmenhomepage handelt, ob ein Eintrag in Google My Business vorliegt. Ist dies nicht der Fall, sollte dies einfach nachgeholt werden. Nach der Eintragung sendet Google postalisch einen Code zu mit dem die Anmeldung verifiziert wird. Anschließend sollte das Profil so detailliert wie möglich ausgefüllt werden. Ebenso sollten unbedingt Bilder und Videos hinzugefügt werden. Dabei sollten Bilder und Videos im Dateinamen passende Keywords und/oder den Firmennamen enthalten. Gleiches gilt für Dateien auf der eigenen Webseite.
Neben der Eintragung in Google My Business macht es auch Sinn die Firmendaten in themenrelevante Verzeichnissen, Communities und Portalen einzugeben. Es ist dabei aber stets zu beachten, dass die Kontaktdaten auf der Webseite identisch sind mit den Angaben der verschiedenen Eintragungen. Mit diesen gleichen Angaben erhöht man die Local SEO. Es gilt lokal gut gefunden zu werden.

Backlinks

Ein weiterer wichtiger Punkt denen man Aufmerksamkeit schenken sollte sind die Backlinks. Mit einem kostenlosen Backlinkchecker sollte man sich die Linkstruktur der Mitbewerber ansehen. So kann man besser sondieren, welche Verzeichnisse für das Ranking von Bedeutung sein könnten. Ebenso gilt es lokale Links aufzubauen. Hier können beispielsweise Partnerfirmen, Sponsoren usw. auf die Firmenhomepage zurück verlinken.

Sicherlich sind auch zahlreiche Kunden zufrieden mit der geleistet Arbeit der Firma. Daher sollte man diese Kunden ruhig ansprechen, ob sie nicht eine Bewertung in einem der vielen Bewertungsplattformen hinterlassen möchten. Nicht nur Google selber bietet hier ein entsprechendes Portal.

Mobile Webseite

Des Weiteren bietet Google noch zahlreiche Services mehr, die das Ranking der Webseite erhöhen können. So stellt es sich als vorteilhaft dar, die diversen Services wie z.B. Google Maps auf der Webseite zu integrieren. Auch sollte die Webseite unbedingt für den Aufruf mit mobilen Endgeräten optimiert sein. Mit dem Google Webmaster Tool kann man direkt überprüfen, ob die Webseite diesen Anforderungen entspricht.

User Signals

Ein weiterer wichtiger Faktor sind echte Nutzersignale, sog. User-Signals. Diese erreicht man, wenn man aktiv in sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook, Xing usw. agiert. Des Weiteren legt Google großen Wert auf eine optimale On- und Offpage-Optimierung. Und zu guter Letzt solle man sich die Zeit nehmen und einmalige, unique Blogeinträge verfassen und selbstverständlich veröffentlichen. In die Beiträge sollte immer wieder der Ort, an dem die Firma sitzt bzw. arbeitet als auch Referenzen eingebunden werden. Mit optimierten Bildern und Videos lassen sich die Beiträge weiter aufwerten und das Teilen über die sozialen Netzwerke macht den Inhalt einem breiteren Publikum zugänglich.
Unter Berücksichtigung und mit der Durchführung dieser Vorgänge dürfte einer besseren Platzierung in den Google Suchergebnissen nichts mehr im Weg stehen.

Dieser Text stammt von Dirk Schiff. Mehr zum Thema finden Sie unter in-seo.de.

Dirk Schiff

Dirk Schiff ist Buchautor und Gründer der Münchner SEO Agentur In-SEO.de. Zusätzlich fotografiert er leidenschaftlich und bietet mit Portraitiert.de die passenden Fotos für jede Webseite an.

 

Alexander Kouba
Jetzt folgen

Alexander Kouba

Blogger bei Alex und Valerie
Mein Name ist Alexander Kouba und ich bin Blogger und Online Marketer.

Seit Juli 2014 betreue ich mit Valerie Djurin gemeinsam diesen Blog über Online Marketing, Webseitengestaltung, Traffic und vielem mehr.
Alexander Kouba
Jetzt folgen
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *