Besucherströme durch Facebook-Gruppen

Wie Sie Besucherströme durch Facebook-Gruppen erreichen

Facebook ist die ideale Quelle um große Besucherströme für Ihre Seite zu gewinnen. Natürlich sind Sie nicht der Einzige, der Besucherströme durch Facebook möchte und darum brauchen Sie eine gute Strategie. Dabei gibt es mehrere Möglichkeiten, wie Sie Facebook-User auf Ihre Seite aufmerksam machen können. Eine davon sind Facebook-Gruppen. Wie Sie diese erfolgreich nutzen, lesen Sie hier.

Besucherströme durch Facebook Gruppen

Zu jedem Themengebiet gibt es Facebook Gruppen, in denen Mitglieder sind, die genau Informationen dieser Art haben möchten. Sind Sie beispielsweise in einer „Hunde-Fan-Gruppe“, dann sind Informationen über Hunde-Arten, lustige Youtube-Videos von Hundewelpen beispielsweise, Events oder Ähnliches sehr gefragt. Was hingegen nicht gefragt ist, sind Werbungen aller Art über Hunde. Beispielsweise Kauflinks zu Hundefutter-Seiten, Beißkörben, etc. Doch genau da liegt auch schon der Fehler Nummer 1. Gruppen dieser Art bestehen fast ausschließlich aus Werbung und Links. Je nach Mitglieder-Anzahl wird hier im Minutentakt quasi gespammt. Doch die Mitglieder wollen keine Werbung, Sie wollen einfach mal etwas Unterhaltsames oder Informatives zu Ihrem Thema wissen. Und das ist Ihr Vorteil. Denn, genau weil alle anderen nur Werbung senden, wird ein informativer Beitrag von Ihnen umso mehr auffallen und geklickt werden.

Diese beiden Beispiele zeigen einen ziemlich starken Kontrast. Zum einen haben wir ein englisch-sprachiges Posting, in dem mit Geld gelockt wird und schon auf dem Bild die Zahlungsplattform „PayPal“ zu erkennen ist. Aus dem Posting geht kein Nutzen hervor. Es ist nicht erkennbar, warum man hier klicken sollte.

Facebook-Strategie

Zum anderen haben wir ein Posting von einem unserer Blogtexte herangezogen. Inhaltlich passt es ganz gut zu der Informationsüberflut in Facebook-Gruppen. In unserem Posting wird nichts verkauft, sondern ein Link zu einem hilfreichen Blogbeitrag zur Verfügung gestellt.

Facebook-Strategie
Vorteile vs. Nachteile

  • Ein ganz klarer Vorteil ist, dass Gruppen immer themenorientiert sind. Das bedeutet, dass meist genau die Zielgruppe anzutreffen ist, die Sie brauchen. Die Streuung ist daher meist sehr gering.
  • Ein weiterer Vorteil ist, dass jedes Mitglied eine Benachrichtigung (sofern nicht abgestellt) darüber bekommt, dass Sie gerade in der Gruppe gepostet haben. Damit wird jedes Mitglied automatisch über Ihren Beitrag informiert.
  • Aufgrund der Vielzahl der Postings klicken die Mitglieder oft einfach nur weg und sehen erst gar nicht nach, o sich ein sinnvoller Beitrag dahinter verbinrgt. Auffallen heißt daher die Devise.
  • Je größer die Gruppe, desto mehr Menschen erreichen Sie. Das ist ein Vor- und Nachteil. Denn je mehr Menschen in der Gruppe sind, desto mehr Menschen posten auch. Darum finden Sie ab ca. 3000 Menschen fast schon im Minutentakt Postings. Wenn Sie also einmal posten, ist nach einer halben Stunde Ihr Beitrag bereits soweit abgerutscht, dass Ihn keiner mehr findet. Darum wählen Sie Gruppen von klein bis groß.
    Wie Sie automatisch in Facebook-Gruppen posten

Wie bereits erwähnt liegt der größte Nachteil an den Gruppen daran, dass so viele Menschen Ihre Beiträge posten und darum Ihr Beitrag bereits nach kurzer Zeit so weit nach unten rutscht, dass Ihn keiner mehr findet. Darum gibt es natürlich Abhilfe. Und zwar durch automatisches Posten. Das machen Sie, indem Sie ein Tool verwenden, dass genau dafür ausgerichtet ist. Sie melden sich in der Plattform an und automatsich werden Ihre Gruppen angezeigt. Danach erstellen Sie einen Versandplan und legen beispielswiese fest, dass Ihr Beitrag heute 10 Mal in ein und dieselbe Gruppe gepostet wird. Wenn das so oft der Fall ist, werden die User auch beim Wegklicken irgendwann zumindest Ihr Profilbild erkennen und ein Wiedererkennungswert wird stattfinden. Wie Sie das machen, sehen Sie in diesem Video. Übrigens postet dieses Tool auch in sämtlichen anderen Plattformen für Sie automatisch.

Den kompletten Beitrag auch in Textform finden Sie auf unserem Blog. Alle Social Media Portale erreichen.
Zu Hootsuite gelangen Sie durch Hootsuite.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und Besucherströme durch Facebook-Gruppen.

Ihre Freunde und Partner

Alex und Valerie

P.S.: Wenn Ihnen dieser Beitrag über Besucherströme durch Facebook-Gruppen gefallen hat, hinterlassen Sie bitte einen Kommentar. Teilen Sie uns auf diesem Weg ihre Meinung zum Thema oder Anregungen mit. Welche Erfahrungen haben Sie bislang gemacht?

Alexander Kouba
Jetzt folgen

Alexander Kouba

Blogger bei Alex und Valerie
Mein Name ist Alexander Kouba und ich bin Blogger und Online Marketer.

Seit Juli 2014 betreue ich mit Valerie Djurin gemeinsam diesen Blog über Online Marketing, Webseitengestaltung, Traffic und vielem mehr.
Alexander Kouba
Jetzt folgen
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *